Danke 2020!

Was für ein Jahr!!! Mit so einem Jahr wie 2020 hat wahrscheinlich keiner von uns gerechnet.

Ich persönlich habe im letzten Jahr ein Wechselbad vieler Gefühle durchlaufen und währenddessen eine Menge dazu gelernt. Auch wenn das Jahr nicht so gelaufen ist wie geplant, bin ich dennoch dankbar – dass meine Lieben und ich gesund sind, für die tollen Projekte, die vielen lieben Kunden und für noch soviel mehr.

Im Jahr 2020 ist einiges passiert

  • Neue Projekte wurden begonnen, alte beendet. Durch die besondere Lage mussten leider auch ein paar Kunden gehen, aber dafür sind wiederum auch neue Kunden hinzu gekommen.
  • Ein Highlight war sicherlich, dass ich im Sommer mit zwei lieben Kollegen das Netzwerk gæstereich gegründet habe.
  • Ein weiteres Highlight war meine Geschäftsreise nach Wien. Dort durfte ich ein brandneues Hotel fotografieren und meine „Netzwerkjungs“ haben mich begleitet. Wir haben einige interessante Gespräche in Wien geführt und gemeinsam eine Menge Spaß gehabt.
  • Inzwischen bin ich im 9. Jahr meiner Selbstständigkeit und meine Ausrichtung für die Hotel-, Gastro- und Tourismusbranche ist in diesem Jahr noch klarer geworden.
  • Passend zu der klareren Ausrichtung habe ich zum Jahresende einen Neustart auf meiner eigenen Webseite hingelegt.
  • Ich habe viel Zeit und Energie in Weiterbildung und Weiterentwicklung gesteckt. Seit Frühjahr habe ich einen Coach und wir haben schon vieles erreicht. Sicherlich auch, dass ich trotz der schweren Lage den Kopf nicht in den Sand gesteckt habe.
  • Im Herbst habe ich das Thema „Coaching für Hoteliers“ aufgegriffen und offiziell in mein Leistungsangebot aufgenommen. Inzwischen frage ich mich, warum ich das nicht schon eher getan habe, denn ich begleite ja schon seit einigen Jahren Gastgeber diesem Bereich. Nur habe ich es vorher nie irgendwo beworben oder konkret ausfomuliert.

Ich verabschiede mich vom Jahr 2020

Gleich nehme ich mir, wie in jedem Jahr, Zeit für ein kleines Ritual: Ich schreibe einen Brief an das alte Jahr und bedanke mich für die vielen schönen Dinge. Und ja, es sind auch 2020 reichlich Erlebnisse und Situationen dabei, für die ich sehr dankbar bin! Außerdem notiere ich die Dinge, die ich im alten Jahr lassen werde und nicht mitnehme ins neue Jahr. Um Mitternacht verbrenne ich dann den Brief und genieße dabei ein Glas Sekt 😉

Ich freue mich jetzt schon auf 2021 und auf all die Dinge, die ich erleben darf, auf neue Projekte, liebe Kunden und auf berufliches und persönliches Wachstum.

Habt ein gutes, erfolgreiches und vor allem gesundes neues Jahr! 🚀